Jacob Rataj,
Ziel: Maschinenbauingenieur

Durch das duale Studium an der DHBW in Lörrach wird es dem Studenten möglich gemacht, die Praxis und Theorie sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Fertigkeiten die man hierbei in der Theoriephase erlangt, können anschließend problemlos in der Praxisphase angewandt werden. Die Praxisphase kennzeichnet sich durch einen gut strukturierten Plan, in dem es dem Studenten möglich gemacht wird, jede Abteilung mindestens einmal zu durchlaufen. Dadurch lernt man die Arbeitsweise jeder Abteilung kennen und kann so beurteilen, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Bei jeglichen Problemen erhält man stets Unterstützung durch seine Betreuer und Kollegen und kann diese bei Bedarf zusammen angehen.

Mein Ziel ist es das Bachelor-Studium mit einem guten Ergebnis abzuschließen und ein fester Bestandteil des Unternehmens zu werden.

 

Markus Streule,
Ziel: Industriekaufmann

Mir gefällt sehr, dass ich hier die Möglichkeit habe, einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen, deren Aufgaben und Arbeitsweise zu bekommen. Dies ist sehr hilfreich um das Unternehmen als Kreislauf zu sehen und man bekommt mit jeder neuen Abteilung ein neues kleines Bild vom großen Ganzen. Des Weiteren bekomme ich als Azubi so die Möglichkeit zu sehen, welche Abteilung mit ihren Aufgaben mir liegt und Spaß macht und welche eher nicht. Die Berufsschule begleitet die Ausbildung und behandelte Themen lassen sich im betrieblichen Alltag immer wieder finden. Sie hilft einen tieferen Einblick in die Abläufe zu bekommen, auch wenn diese allgemein gehalten sind, kann man diese doch auf den eigenen Ausbildungsbetrieb zuschneiden. So unterstützt die Berufsschule die Ausbilder in den jeweiligen Abteilungen. Das Verhältnis unter den Azubis und Studenten ist freundschaftlich, hilfsbereit und geht auch über die reine Zusammenarbeit im Unternehmen hinaus. Auch die Ausbilder und Angestellten der Firma sind freundlich und helfen gerne. Generell ist das Miteinander in der Alu sehr herzlich und offen und mit jedem lässt sich ein freundliches Wort wechseln. Man freut sich, wenn man morgens zur Arbeit durch das Tor kommt und weiß, man wird hier geschätzt.

Mein Ziel ist es die Ausbildung nicht nur zu bestehen, sondern sie gut zu bestehen und ein fester Teil des Unternehmens zu werden.