Jan Köberlin
Ziel: Koch

An meiner Ausbildung als Koch gefällt mir die Vielfältigkeit und die Möglichkeit aus wenigen Produkten und Waren ein leckeres Gericht zu kreieren. Man lernt die Waren richtig zu schätzen und zu verwenden. Es gibt viele verschiedene Bereiche, welche man in der Ausbildung durchgeht, unter anderem die kalte Küchen (franz. Gardemange), den Fleischposten (franz. Saucier), den Beilagenposten (franz. Entremetier) und die Patisserie.

Auch der Blockunterricht, der bei einer dualen Ausbildung dazugehört, hat mir Spaß gemacht. Das nicht nur Praxis, sondern auch Theoriewissen vermittelt wird gefällt mir sehr gut. Meine Ausbildung als Koch begann ich im September 2015 im Sichtwerk. In der Küche herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre und das Zusammenspiel zwischen Service, Küche und Event Personal macht die Arbeit im sichtwerk zu einem tollen Erlebnis.

Das sichtwerk hat mich als Auszubildenden stets gefordert und mich in 3 Jahren Berufskompetenz und Professionalität gelehrt. Als Koch kann man immer wieder Neues dazu lernen und viele neue Bereiche in der Gastronomiebranche auf der ganzen Welt kennenlernen.

Ich persönlich kann diese Ausbildung jedem empfehlen, der sich für das Kochen interessiert, Spaß im Beruf erleben will und einen kreativen Beruf ausüben möchte.